Teilen...

Großes Krayer Frühlingsfest

Nie wieder Nazis zum 1. Mai in Kray

Das Frühlingsfest in Kray hat eine ganz besondere Geschichte, die gerade zurzeit wieder hochaktuell ist. Am 30.04.2015 – dem 70. Todestages Adolf Hitlers – meldeten rechtsgerichtete eine Demo auf dem Krayer Markt an. Diese Kundgebung schadete dem Ruf und dem Ansehen des Stadtteils, in dem wir wohnen, leben und arbeiten. An diesem Tag mussten 1.500 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte mit Wasserwerfern und Reiterstaffel den Stadtteil Kray schützen, die Rechten haben an diesem Tag unser schönes Kray zum Kriegsgebiet gemacht.

Unser Frühlingsfest ist der Hit!Besonders bei älteren Menschen wurden böse Erinnerungen wach und gerade sie waren stark verängstigt. Niemand kam in Kray an diesem Tage an sein Ziel, weder die Menschen, die hier leben, noch Besucher*innen und auch die Kundschaft erreichte aufgrund der notwendigen Absperrungen die Krayer Geschäfte nicht mehr. Uns war sehr schnell klar – diesen schlechten Ruf kann unser Stadtteil Essen-Kray sicher nicht gebrauchen!

Wir wollen rechtsgerichteten nicht mit Gegendemonstrationen oder Gewalt begegnen, sondern haben sofort beschlossen ab 2016 den Platz für das Wochenende mit einem Fest zu belegen, an dem jeder, unabhängig von Alter, Herkunft und Religion, teilnehmen kann und soll. Die großen Parteien vor Ort belegen seitdem alle kleinen Plätze mit Infostände, so dass so sich ein Zustand wie 2015 nicht mehr wiederholen kann.

Eine spontane Idee wird zum großen Freudenfest

Die Aktionen rund um den 1. Mai haben allerseits einen guten Anklang im Stadtteil gefunden. Wir haben zuerst 2016 mit guter Laune und netten Menschen ein kleines, aber schönes Stadtteilfest gefeiert und das 2017 wiederholt. Durch Veränderung der Wochentage mussten wir uns ab 2018 etwas einfallen lassen, denn 3 Tage Stadtteilfest sind eine echte Herausforderung.

Der Mädelsflohmarkt - ein echtes Highlight!Schnell war eine Lösung gefunden, die das Fest um eine Attraktion bereichert. Als zusätzliches Highlight haben wir einen Themen-Flohmarkt veranstaltet, bei dem Jung und Alt zusammenkommen.

Um das Frühlingsfest etwas zu dekorieren und fröhlicher zu gestalten haben sich die Gärtner der Aktion Kray zusammengesetzt. Es wurden zahlreiche Pflanzen geliefert und in Sand eingesetzt. Und dann? Wegwerfen? Wir haben an das Seniorenwohnheim am Burgundenweg gedacht. Hier gibt es eine Gruppe Senioren, die sich um die Bepflanzung der Balkone kümmert, und das unterstützen wir immer wieder gerne.

Mit hohem – unter anderem auch finanziellem – Engagement feiern wir jetzt bis auf weiteres an jedem 1. Mai auf dem Krayer Markt unser rauschendes Frühlingsfest und geben damit keinen Zentimeter frei für Hass, Hetze und Fremdenfeindlichkeit.

Wir sind froh und dankbar für die großzügige Unterstützung durch Stiftsquelle, der Bezirksvertretung 7 der Stadt Essen, der Allbau GmbH, den Essener Entsorgungsbetrieben, den Stadtwerken, der Sparkasse Essen, unseren Mitgliedern und vielen anderen – dafür an dieser Stelle ein herzliches…

Dankeschön!